PEGIDA NRW ist zurück. Demo am 17.11.2019 in Duisburg.

Duisburg. Seit der ersten Kundgebung im November 2014 vor dem Landtag in Düsseldorf war PEGIDA nicht nur in Dresden, sondern auch in NRW die treibende Kraft im patriotischen Widerstand. Nach anfänglichen, organisatorischen Schwierigkeiten und Versammlungen in Bonn sowie Köln fand man mit Duisburg einen Standort für die wöchentlichen Spaziergänge. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 demonstrierte PEGIDA NRW Woche für Woche auf dem Portsmouthplatz vor dem Hauptbahnhof in Duisburg. In Spitzenzeiten versammelten sich hier knapp 1.000 Teilnehmer. Bei einer Versammlung nach den Vorfällen in der Silvesternacht kamen rund 2.500 Patrioten zu einer Kundgebung am Hauptbahnhof in Köln. Neben der

Thüringen unregierbar! – Kommt der erste AfD Ministerpräsident?

➡ Sollte die FPD (aktuell 5%) in den Landtag einziehen, ist Thüringen unregierbar! ➡ Für die aktuelle rot-rot-grüne Regierung unter Führung der Linkspartei reicht es definitiv nicht mehr (zusammen ca. 43%). Es bräuchte einen zusätzlichen, einen vierten Partner. Die FDP wird aber nicht in ein Bündnis unter Führung der SED-Nachfolgepartei eintreten. ➡ Für ein Viererbündnis aus CDU, SPD, Grüne und FDP (zusammen ebenfalls 43%) reicht es auch nicht. ➡ Die einzige Regierung ohne Beteilung der AfD wäre ein Bündnis zwischen Linkspartei und CDU. Aber auch das wurde von den Christdemokraten vor der Wahl ebenso ausgeschlossen wie eine Zusammenarbeit mit der