Demo in Duisburg: Unterstützerliste wächst!

Am kommenden Sonntag, den 17.11.2019 findet um 14.00 Uhr auf dem Portsmouthplatz direkt am Hauptbahnhof in Duisburg eine Demonstration von PEGIDA NRW unter dem Motto „Stoppt Terror und Gewalt“ statt. Zu der Versammlung hat sich der Anmelder und PEGIDA NRW-Organisator Kevin Strenzke in einem Aufruf via Facebook geäußert und nochmal appelliert, zahlreich an der Veranstaltung teilzunehmen. Letzter Aufruf Demo Aufruf Duisburg -17.11, 14 Uhr Hbf. Gepostet von Maximilian Semmel am Mittwoch, 13. November 2019 Ähnlich wie bei der erfolgreichen Versammlung mit mehr als 800 Teilnehmern im September diesen Jahres in Mönchengladbach wird der Veranstalter von diversen Gruppierungen unterstützt. Die Unterstützerliste

Deutsche Patrioten TV startet mit Liveübertragungen

Wie bereits angekündigt (hier), nutzt das Medienprojekt Deutsche Patrioten TV die Videoplattform YouTube, um den Zuschauern verschiedene Formate anzubieten. Neben Medienecho, Im Kreuzfeuer, Patrioten helfen Patrioten sowie Interviews und weiteren, spannenden Videos wird es auch regelmäßige Liveübertragungen von z.B. Demonstrationen oder Saalveranstaltungen geben. Dank über 1.000 Abonnenten ist diese Funktion nun freigeschaltet und wird spätestens bei der PEGIDA NRW-Demo am 17.11.2019 (weitere Infos dazu hier) zum Einsatz kommen. Wer den YouTube-Kanal noch nicht abonniert hat, kann das hier tun. Für die jeweiligen Liveübertragungen wird das Team von Deutsche Patrioten TV von zwei erfahrenen Berichterstattern unterstützt, die bereits in der Vergangenheit

PEGIDA NRW ist zurück. Demo am 17.11.2019 in Duisburg.

Duisburg. Seit der ersten Kundgebung im November 2014 vor dem Landtag in Düsseldorf war PEGIDA nicht nur in Dresden, sondern auch in NRW die treibende Kraft im patriotischen Widerstand. Nach anfänglichen, organisatorischen Schwierigkeiten und Versammlungen in Bonn sowie Köln fand man mit Duisburg einen Standort für die wöchentlichen Spaziergänge. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 demonstrierte PEGIDA NRW Woche für Woche auf dem Portsmouthplatz vor dem Hauptbahnhof in Duisburg. In Spitzenzeiten versammelten sich hier knapp 1.000 Teilnehmer. Bei einer Versammlung nach den Vorfällen in der Silvesternacht kamen rund 2.500 Patrioten zu einer Kundgebung am Hauptbahnhof in Köln. Neben der