PEGIDA NRW ist zurück. Demo am 17.11.2019 in Duisburg.

Duisburg. Seit der ersten Kundgebung im November 2014 vor dem Landtag in Düsseldorf war PEGIDA nicht nur in Dresden, sondern auch in NRW die treibende Kraft im patriotischen Widerstand. Nach anfänglichen, organisatorischen Schwierigkeiten und Versammlungen in Bonn sowie Köln fand man mit Duisburg einen Standort für die wöchentlichen Spaziergänge. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 demonstrierte PEGIDA NRW Woche für Woche auf dem Portsmouthplatz vor dem Hauptbahnhof in Duisburg. In Spitzenzeiten versammelten sich hier knapp 1.000 Teilnehmer. Bei einer Versammlung nach den Vorfällen in der Silvesternacht kamen rund 2.500 Patrioten zu einer Kundgebung am Hauptbahnhof in Köln. Neben der

„Inside Hogesa“ live und einmalig auf YouTube

Heute Abend, am Samstag, den 26.10.2019, präsentiert der Filmemacher Fred Kowasch seinen Dokumentarfilm live und einmalig auf YouTube. Kein Zurückspulen. Keine Wiederholung. Kein späteres Ansehen. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte spätestens um 20.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal einschalten (eingebundenes Video weiter unten). Auf den Tag genau vor 5 Jahren versammelten sich rund 5.000 Patrioten unter dem Namen „HoGeSa – Hooligans gegen Salafisten“ auf dem Breslauer Platz am Hauptbahnhof in Köln und organisierten die erste überparteiliche, aber vor allem patriotische Demonstration epischen Ausmaßes in Deutschland. Es war der Startschuss für den patriotischen Widerstand, der von PEGIDA in Dresden