Demo in Duisburg: Unterstützerliste wächst!

Am kommenden Sonntag, den 17.11.2019 findet um 14.00 Uhr auf dem Portsmouthplatz direkt am Hauptbahnhof in Duisburg eine Demonstration von PEGIDA NRW unter dem Motto „Stoppt Terror und Gewalt“ statt. Zu der Versammlung hat sich der Anmelder und PEGIDA NRW-Organisator Kevin Strenzke in einem Aufruf via Facebook geäußert und nochmal appelliert, zahlreich an der Veranstaltung teilzunehmen. Letzter Aufruf Demo Aufruf Duisburg -17.11, 14 Uhr Hbf. Gepostet von Maximilian Semmel am Mittwoch, 13. November 2019 Ähnlich wie bei der erfolgreichen Versammlung mit mehr als 800 Teilnehmern im September diesen Jahres in Mönchengladbach wird der Veranstalter von diversen Gruppierungen unterstützt. Die Unterstützerliste

Deutsche Patrioten TV startet mit Liveübertragungen

Wie bereits angekündigt (hier), nutzt das Medienprojekt Deutsche Patrioten TV die Videoplattform YouTube, um den Zuschauern verschiedene Formate anzubieten. Neben Medienecho, Im Kreuzfeuer, Patrioten helfen Patrioten sowie Interviews und weiteren, spannenden Videos wird es auch regelmäßige Liveübertragungen von z.B. Demonstrationen oder Saalveranstaltungen geben. Dank über 1.000 Abonnenten ist diese Funktion nun freigeschaltet und wird spätestens bei der PEGIDA NRW-Demo am 17.11.2019 (weitere Infos dazu hier) zum Einsatz kommen. Wer den YouTube-Kanal noch nicht abonniert hat, kann das hier tun. Für die jeweiligen Liveübertragungen wird das Team von Deutsche Patrioten TV von zwei erfahrenen Berichterstattern unterstützt, die bereits in der Vergangenheit

Kategorie C startet Hilfsprojekt für krebskranke Kinder

Jeden Tag erkranken Kinder an Krebs. Und jeden Tag sterben Kinder an den Folgen dieser Krankheit. „Krebs ist ein Arschloch!“ – Insbesondere, wenn es die Kleinsten in unserer Gesellschaft trifft. Auch wenn verschiedene Krebsarten immer besser heilbar sind, kann sich kaum einer vorstellen, wie schrecklich diese Zeit für die Kinder, aber natürlich auch für die Eltern ist. Und manchmal geht es einfach nur darum, noch einen letzten Wunsch zu erfüllen. Genau da möchte die Band Kategorie C mit ihrem Frontmann Hannes Ostendorf ansetzen und hat ein Hilfsprojekt für krebskranke Kinder gestartet. Und was liegt für eine Musikband näher, als eine

PEGIDA NRW ist zurück. Demo am 17.11.2019 in Duisburg.

Duisburg. Seit der ersten Kundgebung im November 2014 vor dem Landtag in Düsseldorf war PEGIDA nicht nur in Dresden, sondern auch in NRW die treibende Kraft im patriotischen Widerstand. Nach anfänglichen, organisatorischen Schwierigkeiten und Versammlungen in Bonn sowie Köln fand man mit Duisburg einen Standort für die wöchentlichen Spaziergänge. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 demonstrierte PEGIDA NRW Woche für Woche auf dem Portsmouthplatz vor dem Hauptbahnhof in Duisburg. In Spitzenzeiten versammelten sich hier knapp 1.000 Teilnehmer. Bei einer Versammlung nach den Vorfällen in der Silvesternacht kamen rund 2.500 Patrioten zu einer Kundgebung am Hauptbahnhof in Köln. Neben der

Kommt jetzt die Volksfront aus CDU und Linkspartei gegen die AfD?

Medienecho #1: Landtagswahl Thüringen 2019: Nachbericht und Wahlanalyse In dieser ersten Ausgabe des Medienecho analysiert unser Chefredakteur Dominik Roeseler für euch die Landtagswahl in Thüringen, stellt die Koalitionsmöglichkeiten vor, bewertet den Erfolg der AfD und gibt einen Ausblick auf das, was möglicherweise kommt. Folge uns auf allen Kanälen: YouTube Telegram Webseite

Thüringen unregierbar! – Kommt der erste AfD Ministerpräsident?

➡ Sollte die FPD (aktuell 5%) in den Landtag einziehen, ist Thüringen unregierbar! ➡ Für die aktuelle rot-rot-grüne Regierung unter Führung der Linkspartei reicht es definitiv nicht mehr (zusammen ca. 43%). Es bräuchte einen zusätzlichen, einen vierten Partner. Die FDP wird aber nicht in ein Bündnis unter Führung der SED-Nachfolgepartei eintreten. ➡ Für ein Viererbündnis aus CDU, SPD, Grüne und FDP (zusammen ebenfalls 43%) reicht es auch nicht. ➡ Die einzige Regierung ohne Beteilung der AfD wäre ein Bündnis zwischen Linkspartei und CDU. Aber auch das wurde von den Christdemokraten vor der Wahl ebenso ausgeschlossen wie eine Zusammenarbeit mit der

„Inside Hogesa“ live und einmalig auf YouTube

Heute Abend, am Samstag, den 26.10.2019, präsentiert der Filmemacher Fred Kowasch seinen Dokumentarfilm live und einmalig auf YouTube. Kein Zurückspulen. Keine Wiederholung. Kein späteres Ansehen. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte spätestens um 20.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal einschalten (eingebundenes Video weiter unten). Auf den Tag genau vor 5 Jahren versammelten sich rund 5.000 Patrioten unter dem Namen „HoGeSa – Hooligans gegen Salafisten“ auf dem Breslauer Platz am Hauptbahnhof in Köln und organisierten die erste überparteiliche, aber vor allem patriotische Demonstration epischen Ausmaßes in Deutschland. Es war der Startschuss für den patriotischen Widerstand, der von PEGIDA in Dresden

Deutsche Patrioten mit eigenem YouTube-Kanal

Mönchengladbach / YouTube. Endlich ist auch der neue YouTube-Kanal online. Zusammen mit der vorhandenen Facebookpräsenz (über 3.500 Abos) und dem neu gegründeten Telegram-Kanal deckt Deutsche Patrioten damit alle relevanten Sozialen Medien ab. Natürlich gibt es weitere Plattformen, die mehr oder weniger interessant sind. Zum Start konzentriert sich das Medienprojekt auf die genannten Kanäle. Bisher fand die mediale Komponente ausschließlich auf Facebook statt. Und dort überwiegend mit Liveübertragungen diverser Demonstrationen. Mit dem YouTube-Kanal werden zukünftig ein tägliches Format in der Rubrik „Medienecho – ein Thema, eine Meinung, doppelt hinterfragt“ und Interviews mit spannenden Protagonisten veröffentlicht. Natürlich wird es auch weiterhin Liveberichte

Endlich da: Deutsche Patrioten mit eigener Internetpräsenz

Wer Widerstand leisten will, muss sich zunächst einmal organisieren! Mit Deutsche-Patrioten.tv bauen wir gerade eine solche Struktur auf. Die Facebookseite mit über 3.500 Abos sollte jedem bekannt sein. Telegram- und YouTube-Kanal folgen im Laufe der Woche. Zum Start steht dem Chefredakteur mit zwei Liveberichterstattern sowie einem zusätzlichen Redakteur ein kompetentes Team zur Verfügung, welches in den nächsten Monaten ergänzt wird. Das Ziel ist klar definiert: Mode, Medien und Aktivismus vereinen!